Wer gedacht hat Amazon überlässt den zukunftsträchtigen IoT-Markt anderen Marktteilnehmern, der hat die Rechnung wahrlich ohne Amazon gemacht. Ohne große Ankündigung ist Amazon ab dem heutigen Tag auch in das Geschäft mit Produkten zur Hausautomatisierung eingestiegen – lässt man Alexa mal außen vor.

Den Auftakt macht die cloud cam. Zu einem vermeintlichen Kampfpreis von nur 119,99 $ gibt es bereits die smarte Innenkamera. Die es rein von den Spezifikationen her mit teureren Innenkameras, wie zum Beispiel mit der von Nest (Nest Cam Indoor) aufnehmen kann. Doch bei dem vermeintlich geringen (Anschaffungs-)Preis bleibt es nicht. Wer den vollen Funktionsumfang nutzen möchte, kommt über eine monatliche bzw. jährliche Gebühr nicht Drumherum.

Der Einsatz der cloud cam erstreckt sich lediglich für den Einsatz im Inneren. Für den Außeneinsatz bei Sturm und Regen ist die Kamera nicht ausgelegt.

Verfügbarkeit und Preis

Gelistet ist die cloud cam derzeit nur auf amazon.com, zu einem Preis von 119,99 $. Bis zur Auslieferung muss man sich aber noch bis zum 08. November gedulden. Einen Mengenrabatt bietet Amazon ebenfalls an. Zwei Kameras gibt es für 199,99 $ und wer gleich drei Kameras bestellt, bezahlt nur 289,99 $. Optional kommen bei Bedarf noch zusätzliche Kosten für weitere Funktionen dazu, siehe die nachfolgende Abbildung.

Amazon cloud cam - Preisliste Service

Wann und ob die Kamera auch nach Deutschland kommt, bleibt abzuwarten und hängt wahrscheinlich auch vom Erfolg im Heimatland ab.

Copyright (Titelbild) – © https://www.amazon.com/gp/product/B01C4UY0JK

Konstantin Silka

Masterabsolvent Wirtschaftswissenschaften. Immer Interessiert an den neusten Techniktrends. Lieblingsfilme: Star Wars und Zurück in die Zukunft. Empfiehlt jedem sich Aktien von den Big 7 IT-Unternehmen zu kaufen. Und nebenbei bemerkt; auch der Gründer von smartundhome.de. Digitale Assistentin Nr. 1: Cortana.

Facebook | E-Mail: Konstantin.Silka@smartundhome.de