BMW kündigt ab Mitte nächsten Jahres die nahtlose Integration von Alexa in die hauseigene BMW- und Mini-Fahrzeugflotte an. Alexa stellt den Insassen während der Fahrt eine Vielfalt an Services, Entertainment und Shopping-Möglichkeiten bereit.

So lassen sich mit Alexa im Fahrzeug, völlig sprachgesteuert folgende Dinge erledigen:

  • Telefonate führen
  • Wegbeschreibung abrufen
  • Musik und Hörbücher von diversen Diensten abspielen
  • Wetter, Kinoprogramm etc. vom Zielort abfragen
  • Bestellungen bei amazon.de aufgeben

Zusätzlich erhalten die Fahrzeuginsassen visuelles Feedback auf dem BMW Display Screen bzw. MINI Centre Instrument angezeigt. Nicht extra erwähnt werden muss an dieser Stelle, dass die gesamte Palette der Alexa Skills auch im Fahrzeug zur Verfügung stehen wird.

So wird die Autofahrt noch entspannter und produktiver.

Cortana? Fehlanzeige!

Doch Moment mal, war da nicht etwas mit BMW und Cortana?

Noch auf der CES 2017 hat BMW eine Kooperation mit Microsoft verkündet, die digitale Assistentin Cortana in die Fahrzeuge zu integrieren – siehe dazu das folgende Video.

Doch davon ist seit Januar nichts mehr zu hören

Microsoft hat es wieder einmal geschafft und jedem bewiesen, dass sie es auch mit dem neuen Chef Satya Nadella noch können. Mit Cortana war Microsoft der Vorreiter in Sachen digitale Assistenz. Doch wiedermal hat Microsoft es geschafft, von der Konkurrenz überholt zu werden. Wenn das das Ziel war, dann herzlichen Glückwunsch von meiner Seite aus an die gesamte Führungsebene von Microsoft.

Konstantin Silka

Masterabsolvent Wirtschaftswissenschaften. Immer Interessiert an den neusten Techniktrends. Lieblingsfilme: Star Wars und Zurück in die Zukunft. Empfiehlt jedem sich Aktien von den Big 7 IT-Unternehmen zu kaufen. Und nebenbei bemerkt; auch der Gründer von smartundhome.de. Digitale Assistentin Nr. 1: Cortana.

Facebook | E-Mail: Konstantin.Silka@smartundhome.de

Copyright (Titelbild) – © https://www.press.bmwgroup.com/deutschland