Hierzulande ist es still um Cortana geworden. Anders der Fall, wenn man einen Blick über den großen Teich wirft. Hier schließt Cortana mehr und mehr zu Alexa, Siri und dem Google Assistenten auf.

Nicht nur, dass Microsoft in mehr und mehr hauseigene Dienste Cortana integriert. Infolge dessen es unter anderem möglich ist, Funktionen via Cortana sprachgesteuert auszuführen. Auch erhält Cortana mehr und mehr Zugriff auf andere Dienste. Und mit Skype gesellt sich dieser Tage ein prominenter Dienst hinzu.

Ab sofort ist Cortana dazu imstande, ausgehende Anrufe zu tätigen. So kann man völlig hands-free mittels des harman/ kardon Invoke aus den USA nach USA, Kanada, Mexiko, Puerto Rico, Guam, und die Amerikanische Jungferninseln telefonieren. Völlig kostenlos und sowohl auf einen Festnetzanschluss, als auch auf eine mobile Rufnummer.

So etwas wünscht man sich auch in Deutschland. Bisher können Anrufe nur via Alexa getätigt werden und hier nur zu einem anderen Gerät, wo Alexa ebenfalls eingerichtet ist.

Copyright (Titelbild) – © https://blogs.skype.com/category/news/

Konstantin Silka

Masterabsolvent Wirtschaftswissenschaften. Immer Interessiert an den neusten Techniktrends. Lieblingsfilme: Star Wars und Zurück in die Zukunft. Empfiehlt jedem sich Aktien von den Big 7 IT-Unternehmen zu kaufen. Und nebenbei bemerkt; auch der Gründer von smartundhome.de. Digitale Assistentin Nr. 1: Cortana.

Facebook | E-Mail: Konstantin.Silka@smartundhome.de