Amazon hat auf der in Las Vegas stattfindenden AWS re:INVENT 2017 Konferenz bekanntgegeben, dass zukünftig auch Skill-Entwicklern gestattet ist, dass Benachrichtigungssystem von Alexa nutzen zu dürfen.

Benachrichtigungssystem in dem Sinne meint, dass der Entwickler den LED-Ring der Echo Geräte für seinen Skill verwenden darf. So kann der Entwickler den Nutzer mit grün aufleuchtenden LED-Lämpchen über Neuigkeiten informieren. Im weiteren Verlauf soll der visuellen Benachrichtigung auch ein akustisches Signal begleiten.

Abgerufen werden können die Benachrichtigung(en) dann via den entsprechenden Sprachkommandos:

  • „Alexa, was sind meine Benachrichtigungen?“
  • „Alexa, was habe ich verpasst?“

Einige Skills greifen bereits auf das Benachrichtigungssystem zurück. So informiert der Pizzalieferdienst Dominos einen über den Verbleib der Bestellung. Während der Skill Life 360 die Eltern darüber benachrichtigt, wenn das Kind an einen vorher festgelegten Ort ankommt.

Copyright (Titelbild) – © https://amazon-presse.de/

Konstantin Silka

Masterabsolvent Wirtschaftswissenschaften. Immer Interessiert an den neusten Techniktrends. Lieblingsfilme: Star Wars und Zurück in die Zukunft. Empfiehlt jedem sich Aktien von den Big 7 IT-Unternehmen zu kaufen. Und nebenbei bemerkt; auch der Gründer von smartundhome.de. Digitale Assistentin Nr. 1: Cortana.

Facebook | E-Mail: Konstantin.Silka@smartundhome.de