Was für Alexa die Skills sind, sind für den Google Assistant die Actions. Und ab dem heutigen Tag sind Actions auch auf für den deutschsprachigen Raum verfügbar. Actions sind nichts anderes als von Drittanbietern erstellte Chatbot-Anwendungen, auf die der Google Assistant direkt zugreifen kann.

Und den Anfang in Sachen Actions machen Zalando, Comdirect, Bring!, TV Spielfilm, WetterOnline, TorAlarm, Rock Antenne und OTTO. Verfügbar sind Actions auf allen Geräten, auf denen der Google Assistant läuft.

Aufgerufen werden kann eine Action mittels Sprachkommando – ganz ohne diese zuvor zu installieren bzw. zu aktiveren.

  • „Ok Google, öffne [Name des Action].“
  • „Ok Google, rede mit [Name Action].“

Wohin die Reise gehen wird bleibt abzuwarten. Die acht Actions, die zu Beginn bereitstehen sind alles andere als nützlich oder hilfreich. Da hat Alexa in Sachen Skills deutlich weiter. Aber auch an dieser Stelle gilt: selber ausprobieren und eine eigene Meinung bilden.

Leider hat Google es noch nicht geschafft eine Übersichtsseite, mit einer Auflistung aller verfügbaren Actions einzurichten. Doch das ist vermutlich nur eine Frage der Zeit, bis eine solche Übersichtsseite kommt.

Du willst selbst Actions erstellen? Kein Problem. Google stellt es jedem frei Actions zu erstellen. Wie genau erfährst Du hier: https://developers.google.com/actions/

Copyright (Titelbild) – © https://germany.googleblog.com/

Konstantin Silka

Masterabsolvent Wirtschaftswissenschaften. Immer Interessiert an den neusten Techniktrends. Lieblingsfilme: Star Wars und Zurück in die Zukunft. Empfiehlt jedem sich Aktien von den Big 7 IT-Unternehmen zu kaufen. Und nebenbei bemerkt; auch der Gründer von smartundhome.de. Digitale Assistentin Nr. 1: Cortana.

Facebook | E-Mail: Konstantin.Silka@smartundhome.de