In den USA schon länger möglich, ist der Google Home mit dem heutigen Update auch hierzulande dazu imstande, Nutzer nach ihrer Stimme zu unterscheiden.

Die Zuordnung der Stimme ist insofern von Vorteil, wenn mehrere Personen im Haushalt denselben Google Home benutzen. Denn so ist der Google Assistant dennoch dazu imstande, personalisierte Anfragen auszugeben.

Doch bevor der Google Assistant Stimmen einzelnen Personen zuordnen kann, muss die Funktion zu aller erst einmal eingerichtet werden. Und so geht’s:

…Weitere Einstellungen >> Gemeinsam verwendete Geräte

Anschließend einfach auf den kreisrunden Button mit dem Pluszeichen klicken. Dann das Gerät auswählen [mit Häkchen] und auf WEITER klicken. Anschließend einfach den Anweisungen folgen.

Eine detaillierte Schritt-für-Schritt Anleitung gibt es hier: Google Assistant Geräte: Multi-User-Unterstützung

Konstantin Silka

Masterabsolvent Wirtschaftswissenschaften. Immer Interessiert an den neusten Techniktrends. Lieblingsfilme: Star Wars und Zurück in die Zukunft. Empfiehlt jedem sich Aktien von den Big 7 IT-Unternehmen zu kaufen. Und nebenbei bemerkt; auch der Gründer von smartundhome.de. Digitale Assistentin Nr. 1: Cortana.

Facebook | E-Mail: Konstantin.Silka@smartundhome.de

Copyright (Titelbild) – © http://www.eq-3.de/aktuelles/newsreader/sprachsteuerung-von-homematic-ip-jetzt-auch-mit-google-assistant.html