Zeitgleich mit Einführung von iOS 11 bringt das schwedische Möbelhaus IKEA eine Augmented Reality App in den Store.

Mit IKEA Place lassen sich Möbel virtuell im Raum platzieren.

Die App ist eine Win-Win-Situation für Ikea selbst, aber auch die Kunden. Dem ein oder anderen ist die Situation bestens vertrau. Man kauft sich ein Möbelstück, um daheim gleich festzustellen, dass dieses entweder von den Maßen oder der Stilrichtung nicht in die eigenen vier Wände passt. Da Ikea ein 356 tägiges Rückgaberecht anbietet, ergeben sich für den Möbelriesen an dieser Stelle zusätzliche Kosten.

Und diesem Problem will sich die App annehmen. IKEA PLACE ermöglicht es, zig verschiedene Möbelstücke, samt unterschiedlichen Farben und Größen in den eigenen vier Wänden mit nur einem Fingerwischen auszuprobieren.

Die neue App basiert auf der von Apple entwickelten ARKit-Technologie, welche integraler Bestandteil von iOS 11 ist.

IKEA Place, so funktioniert’s:

  1. Wenn nicht schon geschen, Gerät auf iOS 11 aktualisieren.
  2. IKEA PLACE App im App Store herunterladen.
  3. Boden Scannen, wo das Möbelstück virtuell platziert werden soll.
  4. App nach geeigneten Möbelstücken durchsuchen und auswählen.
  5. Zum Schluss das gewählte Möbelstück so in den Raum platzieren, wo und wie es später stehen soll.

Darja Rusljakova

Sachbearbeiterin in einer Insolvenzkanzlei. Vor einem Jahr die Leidenschaft fürs Schreiben entdeckt. Der erste Griff nach dem Aufstehen geht zum Smartphone. Liebt Burger über alles. Aber die guten. Digitale Assistentin Nr. 1: Alexa.

Facebook | E-Mail: Darja.Rusljakova@smartundhome.de

Copyright (Titelbild) – © http://newsroom.inter.ikea.com/news/all/ikea-launches-ikea-place–a-new-app-that-allows-people-to-virtually-place-furniture-in-their-home/s/f5f003d7-fcba-4155-ba17-5a89b4a2bd11