Microsoft macht es Apple gleich. Nachdem Apple seinen Campus 2.0 fertiggestellt hat und die ersten Mitarbeiter einziehen. Hat auch Microsoft nun seine Pläne für einen neuen Campus in Redmond vorgestellt.

Gebaut werden soll der neue Campus auf dem etwa 200 Hektar großen Gelände, wo auch schon die bisherige Konzernzentrale steht. Dafür werden zwölf bestehende Gebäude nach und nach abgerissen. Im Gegenzug hierzu entstehen 18 neue Bürokomplexe mit einer Gesamtarbeitsfläche von 6,7 Millionen Quadratmeter. 2,5 Millionen Quadratmeter mehr als bisher, womit auch Platz für 8.000 zusätzliche Arbeitsplätze entsteht.

Zeit lassen möchte sich Microsoft dafür ganze sieben Jahre. Microsoft selber rechnet damit, dass die ersten Gebäude erst in fünf Jahren vollständig fertiggestellt sein werden.

Doch Microsoft investiert nicht nur Milliarden in den Aufbau neuer, hochmoderner Bürokomplexe. Auch die Infrastruktur Drumherum lässt sich Microsoft etwas kosten. Genau genommen ganze 150 Millionen US-Dollar. So sollen Grünflächen, Sportstätten und weitere Dinge zur Freizeitbeschäftigung geschaffen werden.

Copyright (Titelbild) – © https://news.microsoft.com/

Diana Silka

Studierte Rechtswissenschaftlerin. Hauptberuflich Legal Counsel bei einer Unternehmensberatung. Nebenbei Redakteurin bei homeandsmart.de. Immer einen kritisch ökologischen Blick auf neue Technologien. Digitale Assistentin Nr. 1: Google Assistant.

Facebook | E-Mail: Diana.Silka@smartundhome.de