Dem einen oder anderen unserer Leser wird Nuki ein Begriff sein. Nuki hat sich auf smarte Türschlösser spezialisiert, auf welche per entsprechender App von überall auf der Welt zugegriffen werden kann. So lässt sich die Tür für Dritte öffnen, wie z.B. einem Handwerker, dem Postboten oder Freunden/ Verwandten, auch wenn man selbst nicht daheim ist.

Schon länger sind die Produkte von Nuki mit Alexa kompatibel. Jetzt folgt endlich auch die Integration zum Google Assistant. Einmal mit dem Google Assistant verbunden, kann das smarte Türschloss Nuki Smart Lock per Sprachkommando versperrt werden. Zudem lässt sich der aktuelle Status der Smart Lock und das Sperrprotokoll ansagen.

Unter anderem sind folgende Sprachkommandos möglich:

  • „Ok Google, mit Nuki sprechen.“
  • „Ok Google, bitte Nuki zusperren.“
  • „Ok Google, frage Nuki nach dem Protokoll.“
  • „Ok Google, frage Nuki nach dem Status.“

Was nicht geht und das auch aus nachvollziehbaren Gründen, ist die Entsperrung der Nuki Smart Lock per Sprachkommando.

Neben der Nuki Smart Lock benötigt man zur Verknüpfung mit dem Google Assistant auch noch die Nuki Bridge. Die Einrichtung an sich ist denkbar einfach: Nuki Web in der Nuki App aktivieren und anschließend zum Google Assistant „Ok Google, mit Nuki sprechen“ sagen. Daraufhin erscheint in der Google Home App im Bereich Weitere Einstellungen eine Kachel mit der Beschriftung Mit Nuki verknüpfen. Auf diese gilt es zu klicken und den Anweisungen zu folgen.

Copyright (Titelbild) – © https://nuki.io/de/presse/

Darja Rusljakova

Sachbearbeiterin in einer Insolvenzkanzlei. Vor einem Jahr die Leidenschaft fürs Schreiben entdeckt. Der erste Griff nach dem Aufstehen geht zum Smartphone. Liebt Burger über alles. Aber die guten. Digitale Assistentin Nr. 1: Alexa.

Facebook | E-Mail: Darja.Rusljakova@smartundhome.de