Ring, Anbieter von smarten Sicherheitslösungen erweitert sein Produktsortiment um ein Smart Home-Sicherheitssystem. Bekannt ist Ring vor allem für sein smartes Türschloss Doorbell.

Wie auch schon andere Smart Home-Anbieter zuvor, schlägt mit Ring ein weiterer Anbieter den Weg ein, Lösungen zur Hausautomatisierung aus einer Hand bereitzustellen. Kürzlich erst hat Nest eine neue Sicherheitslösung vorgestellt.

Hören tut die neu vorgestellt Sicherheitslösung von Ring auf den Namen Ring Protect und ist ab November vorerst nur in den USA erhältlich. Zusammensetzen tut sich Ring Proctect aus

  • einer Ring Base Station, die als Zentrale dient.
  • drahtlosen Sensoren für Fenster und Türen.
  • einem passiven Infrarotsensor zur Bewegungserkennung.

Verbaut in die Ring Base Station ist eine Sirene, die bei Alarm ein lautes akustisches Signal von sich gibt. Außerdem unterstützt die Base Station die vier Funkstandards Zigbee, Z-Wave, WLAN und Bluetooth. Eingaben werden entweder per App oder mittels eines KeyPad vorgenommen.

Verfügbarkeit und Preis

Ab November startet der Verkauf in den USA. Das Starterkit, bestehend aus der eigentlichen Station, dem dazugehörigen KeyPad, zwei Sensoren für Fenster/ Türen und dem Infrarotsensor zur Bewegungserkennung, ist zu einem Preis von 199 $ erhältlich. Weitere Serviceleistungen sind zu einem monatlichen Preis von 10 $ zubuchbar.

Ab wann mit der Sicherheitslösung in Deutschland zu rechnen ist, steht noch nicht fest.

Konstantin Silka

Masterabsolvent Wirtschaftswissenschaften. Immer Interessiert an den neusten Techniktrends. Lieblingsfilme: Star Wars und Zurück in die Zukunft. Empfiehlt jedem sich Aktien von den Big 7 IT-Unternehmen zu kaufen. Und nebenbei bemerkt; auch der Gründer von smartundhome.de. Digitale Assistentin Nr. 1: Cortana.

Facebook | E-Mail: Konstantin.Silka@smartundhome.de

Copyright (Titelbild) – © https://ring.com/