Obwohl Microsoft die HoloLens schon vor beinahe drei Jahren zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt hat, steckt diese, wie die gesamte Technologie rund um Augmented Reality noch in den Kinderschuhen. Abgesehen von aufpolierten Werbevideos und -Ankündigungen, sind tatsächliche Einsatzfelder, wo Augmented Reality real genutzt wird, nicht wirklich existent.

Wenn es nach Microsoft geht, soll sich das jedoch so schnell wie möglich ändern.  Ein weiterer Schritt hierzu ist die Einbindung der HoleLens in die neue Kampagne zum neuen SUV-Coupé BMW X2. Kunden sollen, geht es nach BMW und Microsoft, auf interaktive Art und Weiße das neue Fahrzeugmodell erleben. So lässt sich der X2 individuell lackieren, um diesen so in allen Farbvariationen bestaunen zu können oder auch holografisch durch ein Labyrinth führen.

Eingesetzt werden soll die HoloLens jedoch nicht in jeder BMW-Niederlassung, sondern lediglich im Brand Experience Center in der Schweiz, den Niederlassungen in Berlin und München sowie AUTOMAG München.

Im Hintergrund greift die BMW X2 Holo Experience auf die Cloud-Plattform Azure zurück, die nebenbei bemerkt natürlich von Microsoft betrieben wird. So werden verschiedene Funktionen im Hintergrund von Azure erledigt.

Copyright (Titelbild) – © https://news.microsoft.com/de-de/

Diana Silka

Studierte Rechtswissenschaftlerin. Hauptberuflich Legal Counsel bei einer Unternehmensberatung. Nebenbei Redakteurin bei homeandsmart.de. Immer einen kritisch ökologischen Blick auf neue Technologien. Digitale Assistentin Nr. 1: Google Assistant.

Facebook | E-Mail: Diana.Silka@smartundhome.de