Philips Hue kompatible Leuchtmittel

Philips Hue kompatible Leuchtmittel

Wenn es um smarte Beleuchtung geht kommt man an Philips Hue nicht vorbei. So wartet Philips Hue mit der besten Qualität, dem größten Funktionsumfang und der breitesten Auswahl an smarten Leuchtmittel auf.

Und ob das nicht schon genug wäre, sind die Leuchten von Philips Hue mit so jedem anderen Smart Home-System kompatibel, wie z.B. Alexa, Google Assistant, HomeKit, Bosch Smart Home oder innogy Smart Home.

Leider hat all das seinen Preis. Und so muss man zunächst nicht nur für die Philips Hue Bridge einen fünfziger berappen. Auch die Lampen kosteten mehr als vergleichbare Modelle von anderen Herstellern. Doch das gute ist, dass sich auch Leuchtmittel von Drittanbietern in das Philips Hue-System einbinden lassen. Sofern diese ebenfalls via dem Funkstandard ZigBee kommunizieren.

Anbieter: Philips Hue kompatible Leuchtmittel

Kompatible Leuchtmittel lassen sich in das Philips Hue-System integrieren und von diesem anschließend aus steuern. Nebendies werden die Lampen zumeist auch mit anderen Systemen kompatibel, mit denen zuvor keine Kompatibilität bestand.

Preislich bestehen zwischen den Philips Hue kompatiblen Leuchtmittel keine großen Unterschiede. So sind im Vergleich zu den Philips Hue Leuchten Kosteneinsparungen von bis zu 35 % möglich.

> Innr

Bei Innr handelt es sich ebenfalls um ein niederländisches Unternehmen. Das Produktsortiment ist bis dato noch recht überschaubar, was sich aber in Zukunft sicherlich ändern wird.

Die Einbindung der Lampen verläuft problemlos und ist schnell erledigt.

> Ikea Tradfri

Auch der weltgrößte Möbelhersteller will sich dem Wachstumsmarkt rund um Smart Home nicht verschließen und hat ebenfalls smarte Leuchtmittel im Sortiment. Und so hat Ikea mit Tradfri Leuchtmittel im Sortiment, die ebenfalls wie Hue auf das Funkprotokoll ZigBee setzen.

Die Einbindung von Tradfri Leuchten in das Philips Hue-System gestaltet sich mit am schwierigsten.

> Osram Lightify

Zusammen mit Philips Hue einer der ersten Player von smarter Beleuchtung für den Heimgebrauch, konnte Osram Lightify in Sachen Erfolg nie an Philips Hue anknüpfen.

Osram Lightify hat neben Hue die größte Auswahl an Produkten. Die Einbindung an das Philips Hue-System gestaltet sich als einfach.

Die Bezeichnung Lightify muss Smart+ weichen, da die frühere Produktsparte Osram Lightify Teil von LEDVANCE ist.

Die Schattenseite der Einbindung von Leuchtmitteln Dritter

Die Einbindung von Leuchtmittel Dritter führt zwar zu Kosteneinsparungen. Aber es gibt auch „Schattenseiten“. So lassen sich die eingebundenden Lampen dennoch nicht mit HomeKit steuern – obwohl Philips Hue an sich mit HomeKit kompatibel ist.

Und auch erhalten die Leuchten keine Updates, da die Hersteller Updates über das hauseigene Gateway einspielen. Obwohl das mit den Updates nicht wirklich tragisch ist, da es sich grundsätzlich nicht um Sicherheitsupdates handelt.

Meine Empfehlung

Ich persönlich nutze das System von Philips Hue im Verbund mit Lampen aus dem Hause innr. So habe ich im Wohn- und Essenszimmer Leuchtmittel von Philips Hue im Einsatz. Während in den restlichen innr Leuchtmittel ihren Dienst leisten. Speziell im Wohnzimmer Philips Hue, da ich immer noch großer Hoffnung von Philips Hue Entertainment bin.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.